Das Schreiben nimmt einen großen Teil meines Lebens ein. Dennoch ist es nicht mein Hauptberuf. Nach dem Abitur 2014 habe ich begonnen, Kulturjournalismus an der Macromedia University in Hamburg zu studieren. Im dritten Semester studierte ich außerdem im Rahmen eines Auslandssemesters am International College of Management (ICMS) in Sydney und lebte für mehrere Monate in Australien, ehe ich an die Macromedia zurückkehrte.

Das Schöne an meinem Studium sind die Vielfalt und die breitbandige Ausbildung, die ich dort erfahre. In meinen bisherigen vier Semestern habe ich nicht nur Grundsätze und Methoden erlernt, sondern auch mehrere Vorlesungen und Projekte in den Gebieten Sprechtraining, Radiotexten und Audiovisuelle Medien erhalten. Außerdem haben die Dozenten bereits etliche Exkursionen und Möglichkeiten zum Netzwerken ermöglicht. Wenn man Journalismus studiert, ist die Praxis in meinen Augen sehr wichtig, und die bekommen wir hier.

Wohin mein Weg im Journalismus mich nach dem Studium beruflich führen wird, kann ich noch nicht sagen. Ich interessiere mich für viele Gebiete und werde meine Praktika im nächsten Jahr nutzen, um meine Stärken näher kennenzulernen. Besonders gut vorstellen kann ich mir aber einen Job, bei dem ich entweder viel herumreisen „darf“ oder aber als Auslandskorrespondentin aktiv bin.